urlaubsstern.de

powered by adrialin mit über 7.000.000 Übernachtungen

+49 (0)7225 9880 222 Mo - Fr: 9:00 - 18.00 Uhr
Hilfe & Kundenservice
Wir sind TÜV-zertifiziertzertifiziert ist der Service von www.adrialin.de
Menü
+49 (0)7225 9880 222 Mo - Fr: 9:00 - 18.00 Uhr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Buchung von Reisen auf urlaubsstern.de

Stand: 21.10.2015

Die nachfolgenden Bedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen Ihnen als Kunden und der Adrialin GmbH (im Folgenden ADRIALIN) und sind Bestandteil des Vermittlungsvertrags. Bei der Buchung wird der Vertragstext nicht gespeichert. Sie können die allgemeinen Vertragsbedingungen, die Ihnen im PDF-Format zur Verfügung stehen, selbständig abspeichern.

1. Stellung von ADRIALIN und Rechtsverhältnis

1.1. Auf www.urlaubsstern.de vermittelt ADRIALIN fremde Reiseleistungen (Pauschalreisen, Hotels, Ferienwohnungen, Kreuzfahrten, Mietwagen) anderer Anbieter (im Folgenden Veranstalter genannt). ADRIALIN veranstaltet diese Reisen nicht eigenverantwortlich im Sinne der reiserechtlichen Bestimmungen und tritt in die Stellung als Reisemittler zwischen Ihnen und dem Veranstalter. Als solcher haften wir für die ordnungsgemäße Vermittlung der auf diesem Portal angebotenen Reiseleistungen gemäß den gesetzlichen Regelungen und den vorliegenden Vermittlungsbedingungen. Aus diesen ergeben sich die gegenseitigen Rechte und Verpflichtungen zwischen ADRIALIN und Ihnen.

1.2. Mit Ihrer Buchung auf www.urlaubsstern.de bieten Sie dem jeweiligen Veranstalter den verbindlichen Abschluss eines Vertrages an. Dieser kommt nach der Buchungsbestätigung durch den Veranstalter zu Stande. Die gegenseitigen Rechte und Verpflichtungen zwischen Ihnen und dem Veranstalter ergeben sich aus den gesetzlichen Bestimmungen und dessen allgemeinen Geschäftsbedingen, die Sie im Buchungsvorgang angezeigt bekommen und akzeptieren. In diesen finden sich unter anderem die wichtigsten Regelungen zur Bezahlung des Reisepreises, zur Buchungsänderung, zur Stornierung und der Haftung.

2. Vermittlungsauftrag

2.1. Die Buchung kann von volljährigen Personen schriftlich, mündlich, fernmündlich oder online vorgenommen werden. Mit Ihrer Buchung beauftragen Sie ADRIALIN mit der Besorgung der Reiseleistung beim Veranstalter. Dabei bieten Sie dem jeweiligen Veranstalter den Abschluss des Vertrages verbindlich an, wobei Sie sich an Ihr Angebot bis dessen Annahme oder Absage binden. Die Reisebestätigung erfolgt in Textform per E-Mail, auf dem Postweg oder per Fax.

2.2. ADRIALIN haftet lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung der gebuchten Leistung, nicht jedoch für deren Erbringung. Diese ist Bestandteil des Vertrages zwischen Ihnen und dem jeweiligen Veranstalter.

2.3. Kundenwünsche nehmen wir bei Buchung gerne entgegen und leiten diese an die Veranstalter weiter. Bitte beachten Sie jedoch, dass weder ADRIALIN noch der Veranstalter für deren Erfüllung eine Garantie übernehmen kann.

2.4. Für die Erfüllung des Vermittlungsauftrags ermächtigen Sie uns, die maßgeblichen Erklärungen in Ihrem Namen beim jeweiligen Veranstalter für Sie abzugeben. Dies gilt insbesondere auch für Umbuchungen oder Stornierungen nach der Beauftragung durch Sie.

3. Prüfung und Korrektur der Buchungsdaten

3.1. Als Reisender sind Sie verpflichtet, sich vor dem Klick auf „zahlungspflichtig buchen“ zu vergewissern, dass die Reisedaten sowie Ihre persönlichen Angaben richtig und korrekt sind.

3.2. Im Anschluss an Ihre Buchung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung mit einer Zusammenfassung Ihrer Buchung und Ihrer Daten. Sie verpflichten sich auch hier nochmals, die Angaben nach Erhalt der Eingangsbestätigung zu prüfen und uns bei Unstimmigkeiten unverzüglich zu kontaktieren, damit wir eine sofortige Korrektur veranlassen können.
Hinweis: Die Eingangsbestätigung, die wir im Anschluss an Ihre Buchung versenden, ist noch keine Buchungsbestätigung. Diese erhalten Sie von Ihrem Veranstalter.

3.3. Im Falle einer nachträglichen Änderung können Gebühren von den Veranstaltern erhoben werden, welche Ihnen in Rechnung gestellt werden.

4. Zahlungsabwicklung

4.1. Je nach Veranstalter und Datum des Reisebeginns können Sie innerhalb des Buchungsvorgangs zwischen den nachfolgend genannten Zahlungsmodalitäten wählen:

Dabei werden online sensible persönliche Daten wie Kreditkarten- oder Kontonummer, Name und Adresse im Dienst unter Verwendung der SSL-Technologie verschlüsselt.

4.1.1. Wird die Buchung per Lastschriftverfahren bezahlt, sind sie dazu verpflichtet, sicherzustellen, dass Ihr Konto über ausreichende Deckung verfügt und die Lastschrift eingelöst werden kann. Sämtliche Kosten, die im Zusammenhang mit einer Rücklastschrift entstehen, müssen an uns oder den Veranstalter erstattet werden. Ferner sind wir, der Veranstalter oder ein von uns beauftragter Inkassodienst berechtigt, in diesem Fall, insbesondere bei Widerspruch, Auskünfte zur aktuellen Adresse bei Ihrer Bank einzuholen.

4.1.2. Bei der Bezahlung per Kreditkarte werden unter Umständen Gebühren von den Veranstaltern erhoben. Ob und in welcher Höhe diese anfallen, ist den allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Veranstalter zu entnehmen.

4.2. Je nach Reiseveranstalter wird der Reisepreis direkt an den Veranstalter (Direktinkasso) oder an uns (Agenturinkasso) entrichtet.

4.2.1. Sofern Sie die Buchung per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren bezahlen, ermächtigen Sie uns im Falle des Agenturinkassos als Inkassobevollmächtigter im Auftrag des Veranstalters, den Reisepreis in Teilbeträgen oder als Gesamtbetrag Ihrer Kreditkarte oder Ihrem Bankkonto zu belasten. Details zur Fälligkeit der Zahlungen sind der Rechnung zu entnehmen.

4.2.2. Im Falle des Agenturinkassos ermächtigen Sie ADRIALIN bei der Bezahlung per Lastschriftverfahren, unter Zuhilfenahme der InterCard AG, Mehlbeerenstr. 4, 82024 Taufkirchen (InterCard), Zahlungen vom angegebenen Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen und weisen Ihr Kreditinstitut an, diese Lastschriften einzulösen. Die Vorankündigungsfrist wird auf einen Tag verkürzt. Es gelten die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Von Sparkonten ist kein Bankeinzug möglich.

4.2.3. Im Falle des Direktinkassos erteilen Sie ADRIALIN die Befugnis, die Daten für die Einlösung der Lastschrift, bzw. für die Abbuchung von Ihrer Kreditkarte an den Veranstalter weiterzuleiten.

5. Änderungen an bestehenden Buchungen

5.1. Ob und zu welchen Bedingungen Änderungen an einer bestehenden Buchung möglich sind, ist in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters geregelt. In einigen Fällen kann die Buchungsänderung vom Veranstalter als Reiserücktritt in Verbindung mit einer neuen Buchung gewertet werden. Dies gilt insbesondere für Änderungen am Reiseziel, wesentliche Änderungen am Reisetermin, der Unterkunft oder der Beförderungsart.

5.2. Die fälligen Umbuchungs- oder Rücktrittsgebühren richten sich nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters.

5.3. Umbuchungswünsche leiten wir gerne für Sie an den Veranstalter weiter. Aus Gründen der Nachweisbarkeit für beide Seiten empfehlen wir Ihnen, uns den Änderungswunsch in Textform zu übermitteln.

6. Reiserücktritt und vorzeitiger Reiseabbruch

6.1. Als Reisender können Sie jederzeit vor Reiseantritt von der Buchung zurücktreten. In aller Regel werden hier von den Veranstaltern Stornierungsentgelte erhoben. Die Höhe der fälligen Rücktrittsgebühren ist den allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters zu entnehmen.

6.2. Die Stornierung kann über uns oder den Reiseveranstalter abgewickelt werden. Zwar ist der Rücktritt nicht an eine bestimmte Form gebunden, jedoch empfehlen wir Ihnen aus Gründen der Nachweisbarkeit für beide Seiten, uns den Reiserücktritt in Textform zu übermitteln. Maßgeblich für den Reiserücktritt ist der Zugang der Rücktrittserklärung.

6.3. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, die im Falle einer Stornierung die zu entrichtenden Gebühren gemäß ihrer Bestimmungen für Sie übernimmt.

6.4. Im Falle eines vorzeitigen Reiseabbruchs erfolgt in der Regel keine Erstattung vom Veranstalter für nicht in Anspruch genommene Leistungen. Hier empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reiseabbruchversicherung.

7. Reiseleistungen

7.1. Art und Umfang der vertraglich geschuldeten Reiseleistungen richten sich nach der Reisebeschreibung, den allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Angaben auf der Buchungsbestätigung des jeweiligen Veranstalters.

7.2. Für die Erbringung der Reiseleistungen ist allein der Veranstalter verantwortlich.

7.3. Für die Reisebeschreibungen der Veranstalter ist ADRIALIN nicht haftbar. Dies gilt ebenfalls für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben, Druck- oder Rechenfehler in den Beschreibungen der Veranstalter. Diese liegen in der Verantwortung des jeweiligen Veranstalters. Genauso wenig sind wir zur Prüfung der Angaben in den Leistungsbeschreibungen verpflichtet.

9. Haftung und Verjährung

9.1. Bei Buchungen auf www.urlaubsstern.de tritt ADRIALIN in die Stellung des Reisemittlers. Vertragspartner und verantwortlich für die Erbringung der vertraglich geschuldeten Reiseleistung ist der Veranstalter. Insofern haftet ADRIALIN im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmanns lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung dieser Leistungen.

9.2. Die vertragliche Haftung von ADRIALIN als Vermittler aus dem Vermittlungsvertrag ist für jedwede Schäden des Kunden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis der vermittelten Leistung beschränkt, soweit der Schaden des Kunden von ADRIALIN weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

9.3. Wir bitten Sie, etwaige Ansprüche gegenüber ADRIALIN unverzüglich, jedoch spätestens einen Monat nach Beendigung der Reise, geltend zu machen.

9.4. Schadensersatzansprüche gegenüber ADRIALIN aus der Reisevermittlung, die nicht auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, einschließlich vertraglicher Ansprüche auf Schmerzensgeld, die nicht auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von ADRIALIN oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von ADRIALIN beruhen oder die nicht auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von ADRIALIN oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von ADRIALIN beruhen, verjähren nach einem Jahr. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen zur Verjährung.

9.5. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung von Reiseleistungen sind innerhalb von einem Monat nach vertraglich vorgesehener Beendigung an den Veranstalter zu richten.

10. Reiseunterlagen

10.1. Der Versand der Reiseunterlagen erfolgt nach vollständiger Bezahlung des Reisepreises durch den Veranstalter oder durch ADRIALIN per Post, per E-Mail oder per Fax.

10.2. Bei kurzfristigen Buchungen können die Reiseunterlagen unter Umständen am Abflughafen hinterlegt werden.

10.3. Bitte benachrichtigen Sie uns umgehend, wenn Sie als Reiseanmelder Ihre Reiseunterlagen nicht spätestens 5 Tage vor Reiseantritt erhalten haben. In diesem Falle werden wir, Ihre Zahlung vorausgesetzt, dafür Sorge tragen, dass Ihnen diese umgehend zugestellt werden. Wenn Sie uns nicht benachrichtigen und die Reise aufgrund fehlender Reiseunterlagen nicht antreten, kann der Reisepreis nicht erstattet werden.

11. Einreisebestimmungen, Impf- und Zollvorschriften

11.1. Für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Einreisebestimmungen, Impf- und Zollvorschriften sind Sie selbst verantwortlich.

11.2. Bitte informieren Sie sich frühzeitig über die für Sie geltenden Bestimmungen. Für die Informationserbringung über die geltenden Einreisebestimmungen ist der Veranstalter verantwortlich. Darüber hinaus finden deutsche Staatsbürger Informationen hierzu auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes . Angehörigen anderer Staaten empfehlen wir, sich rechtzeitig bei den zuständigen Botschaften oder Konsulaten zu erkunden.

11.3. Sofern hierzu auf diesem Internetauftritt Informationen zu finden sind, wird von ADRIALIN keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben übernommen.

11.4. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften entstehen, gehen zu Ihren Lasten.

12. Datenschutz

Informationen zum Thema Datensicherheit und zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung .

13. Schlussvereinbarungen

13.1. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder des Vermittlungsvertrages zur Folge.

13.2. Der Kunde kann ADRIALIN nur am Firmensitz verklagen.

13.3. Für Klagen von ADRIALIN gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, bzw. Vertragspartner des Vermittlungsvertrages, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von ADRIALIN vereinbart.

13.4. Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht,
a) wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Reisevertrag zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder
b) wenn und insoweit auf den Reisevertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die nachfolgenden Bestimmungen oder die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften.